Visum

Visa-Beantragung leichtgemacht

Wie bekomme ich ein Visum für den Iran?

Auf dieser Seite finden Sie detaillierte Informationen zu aktuellen Anforderungen im Visa-Verfahren für den Iran. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit zum Lesen und zögern Sie nicht, sich bei weiteren Fragen an uns zu wenden.

Visum mit Referenznummer

Für das Touristenvisum wird zunächst eine sogenannte Visa-Referenznummer beim iranischen Außenministerium beantragt. Das kann nicht durch Privatpersonen gemacht werden, sondern nur durch Institutionen oder extra dafür zugelassene Agenturen, wie uns.

Es gibt jedoch die Möglichkeit für Privatpersonen, das Touristenvisum mit Referenznummer online zu beantragen. Dabei hat es jedoch innerhalb der vergangenen Monate (Stand 1.1.2019) oftmals technische Probleme gegeben.

Sollten Sie eine Visa-Referenznummer über uns beantragen wollen, füllen Sie einfach das dafür vorgesehene Formular aus. Weiterhin benötigen wir ein Passfoto (muss nicht mit Kopftuch sein), das Sie uns digital zuschicken oder besser noch als Anlage ans Formular anfügen können.

Die Beantragung der Referenznummern kostet 70,- € pro Person. Sobald wir die Nummern vom Iranischen Außenministerium bekommen haben, können Sie sich ihr Visum an einem vorher von Ihnen bestimmten Abholort abholen.

Mögliche Abholorte:

  • jede iranische Botschaft der Welt
  • fast alle iranischen Konsulate
  • alle internationalen Flughäfen im Iran

Zur Abholung wird Folgendes benötigt:

  • Reisepass (mind. 6 Monate Gültigkeit)
  • Visa-Referenznummer
  • Visa-Gebühr (variiert je nach Abholort)
  • Auslandskrankenversicherungsnachweis

Wenn die Abholung am Flughafen gewünscht ist, hat man das Visum noch nicht vor der Abreise „in der Hand“, aber man erspart sich die vorherige Fahrt zur Botschaft. Es besteht kein Risiko der Visa-Verweigerung, denn die Erteilung der Referenznummer ist gleichzusetzen mit der Bewilligung des Visums.

Visum ohne Referenznummer (Visa on Arrival)

Das Visum wird bei Ankunft am Flughafen beantragt (Visa on Arrival). Dafür wird Folgendes benötigt:

  • Reisepass (mind. 6 Monate Gültigkeit)
  • Auslandskrankenversicherungsnachweis
  • Passbild (muss nicht mit Kopftuch sein)
  • Visa-Gebühr 75,- Euro (Stand 1.1.2019)
  • Name, Adresse und Telefonnummer einer iranischen Referenzperson

Manchmal wird der Nachweis einer Hotelbuchung oder ein Rückflugticket verlangt.

Das Visa on Arrival birgt das Risiko der Ablehnung, denn es gibt keinen rechtlichen Anspruch auf die Erteilung des Visums. Es besteht die Möglichkeit, dass das Visum abgelehnt wird und die Antragstellerin bzw. der Antragsteller auf eigene Kosten zurückfliegen muss. Statistisch gesehen, ist dieses Risiko sehr klein. In den vergangenen Jahren wurde keinem unserer Gäste mit deutschem Reisepass das Visum verwehrt. Wir hatten lediglich einmal einen Fall vor 8 Jahren, in dem einem deutschen Staatsbürger, wohnhaft in London, das Visum ohne Begründung nicht erteilt wurde und er auf eigene Kosten zurückfliegen musste. (Stand 1.1.2019)